SPD im Mannheimer Osten stellt sich neu auf: Nazan Kapan und Christian Soeder zu neuen Vorsitzenden gewählt

Veröffentlicht am 07.05.2022 in Ortsverein

Der neue Vorstand mit SPD-Gemeinderätin Helen Heberer und SPD-MdL Dr. Boris Weirauch / Foto: Jana Hein

Der SPD-Ortsverein Mannheim-Ost, der für die Stadtteile Schwetzingerstadt, Oststadt, Neuostheim und Neuhermsheim zuständig ist, hat sich auf seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung neu aufgestellt. Der langjährige Vorsitzende des größten Mannheimer Ortsvereins Steffen Lückehe hatte im Vorfeld angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Zu seinen Nachfolgern wurden als gleichberechtigte Vorsitzende Nazan Kapan und Christian Soeder in einer Doppelspitze gewählt. Beide sind Mitglied des Bezirksbeirats Schwetzingerstadt/Oststadt. Nazan Kapan wohnt in der Schwetzingerstadt und ist Geschäftsführerin des Mannheimer Frauenhauses und Mitglied im SPD-Kreisvorstand. Christian Soeder wohnt in der Oststadt, er ist Büroleiter des SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born. Soeder dankte Lückehe nach dessen Rechenschaftsbericht für seine langjährige Arbeit für den Ortsverein: „Über 12 Jahre Arbeit als Vorsitzender sind eine Bank. Danke, dass Du so lange für uns gearbeitet hast und auch in der Corona-Zeit nie den Mut verloren hast.“

Zum Versammlungsleiter bestellten die anwesenden Ortsvereinsmitglieder Dr. Boris Weirauch, den SPD-Landtagsabgeordneten für den Mannheimer Süden, der in gewohnter Souveränität durch den Abend führte. Weirauch, der vor Lückehe Vorsitzender des Ortsvereins war, wünschte dem neugewählten Vorstand viel Erfolg für seine politische Arbeit: „Kommunalpolitik ist die Basis für alles. Ich bin dankbar für die Erfahrungen, die ich als Vorsitzender des größten Mannheimer Ortsvereins und als Mitglied des Gemeinderats sammeln durfte. Es freut mich sehr, dass Nazan Kapan und Christian Soeder gemeinsam mit einem frischen Team aus jungen sowie bewährten Kräften die Arbeit fortführen werden. Das wird gut!“ Im Verlauf des Abends ging Weirauch auch auf die aktuellen Ereignisse im Landtag ein und erläuterte den Mitgliedern, warum die SPD den Rücktritt von Innenminister Thomas Strobl im Zusammenhang mit dessen womöglich sogar strafrechtlich relevanter Weitergabe vertraulicher Unterlagen aus einem Disziplinarverfahren gegen den Inspekteur der Polizei fordert.

Zur stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder Klara Scheffler, die derzeit ein Volontariat bei der Stadt Mannheim im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit absolviert und Landesauschussdelegierte der Jusos Mannheim ist. Außerdem zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde Dr. Felix Weber, der in Mannheim aufgewachsen ist und in Konstanz studierte. Inzwischen lebt und arbeitet er als Rechtsanwalt in der Oststadt. Er möchte sich künftig vor allem in der Kommunalpolitik einbringen.

Margot Liebscher, gute Seele der SPD Mannheim-Ost und Bezirksbeirätin in Neuostheim/Neuhermsheim, wurde als Kassiererin wiedergewählt. Kapan, die schon seit Jahren mit Liebscher zusammenarbeitet, freute sich darüber sehr: „Bei Dir ist unsere Kasse in den besten Händen.“ Neuer Schriftführer ist nun Christian Fäth, der bisher schon Beisitzer im Ortsvereinsvorstand war und freigestellter Personalrat an der Universität Mannheim ist. Den Vorstand komplettieren als Beisitzerinnen und Beisitzer Andreas Brameier, u.a. Geschäftsführer beim VfR Mannheim; Marc Gryschka, freiberuflicher Projektleiter; Dana Indreica, Psychologische Psychotherapeutin i.A.; Wolfgang Schnell, SAP-Berater im Vorruhestand; Shirin Ziden, Studentin der Politikwissenschaft und Geschichte sowie Hamun Zourmand, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wahlkreisbüro der Mannheimer Bundestagsabgeordneten Isabel Cademartori arbeitet und Juso-Kreisvorsitzender ist. Die neue Vorsitzende Kapan freute sich über die Vorstandswahlen: „Der neue Vorstand bildet die Vielfalt in unseren Stadtteilen ab und ist ein echter Generationen-Mix.“ Ihr Co-Vorsitzender Soeder ergänzte: „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, als Doppelspitze zu kandidieren, weil wir die paritätische Gleichberechtigung richtig finden und auch leben wollen. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit!“

Als Delegierte zum Kreisparteitag gewählt wurden: Christian Fäth, Theo Georgiadis, Jana Hein, Nazan Kapan, Klara Scheffler, Christian Soeder, Boris Weirauch, Shirin Ziden und Hamun Zourmand.

Ersatzdelegierte sind Andreas Brameier, Katharina Fischer, Marc Gryschka, Helen Heberer, Leon Haziraj, Dana Indreica, Margot Liebscher, Jerome Peters, Matthias Josef Rudolf, Wolfgang Schnell und Felix Weber.