SPD fordern Vorgehen gegen Fluglärm

Veröffentlicht am 19.10.2009 in Pressemitteilungen

Die SPD-Gemeinderatsfraktion fordert ein entschiedenes Vorgehen gegen Fluglärm über Wohngebieten. In einem Antrag in der jüngsten Gemeinderatssitzung forderten die SPD-Stadträte die Einschränkung der Überflüge von Wohngebieten.

Die SPD-Stadträte aus dem Mannheimer Osten Helen Heberer und Boris Weirauch sind angesichts der vielen Beschwerden der Anwohner gerade im Zusammenhang mit dem jüngsten Flugfest alarmiert. „Die Beschwichtigungen der Verantwortlichen sind nicht mehr hinzunehmen“, so Heberer. Ihr Stadtratskollege Weirauch stellt klar: „Wir fordern klare Regeln für den Flugbetrieb, damit die Anwohner vor dem ständigen Lärmstress geschützt werden“.

Dabei geht es Weirauch daher in erster Linie zunächst nicht um die Linienflüge oder Flugbewegungen infolge medizinischer Notfälle. Der Neuostheimer SPD-Vorsitzende ist sich in dieser Frage mit Helen Heberer, zugleich SPD-Landtagsabgeordnete im Mannheimer Süden einig: „Die Größte Probleme verursachen vor allem der Betrieb der Flugschule sowie das „Runden drehen“ mit besonders lauten Maschinen älteren Baujahrs“.