Bericht der Mitgliederversammlung vom 08.05.13

Veröffentlicht am 14.05.2013 in Ortsverein

Regierungspolitik im Land

Vergangen Mittwoch fand die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Mannheim-Ost erneut im roten Haus der AWO statt. Dieses Mal standen vor allem Landespolitische Themen auf der Tagesordnung.

Unser Mitglied Helen Heberer (MdL) berichteten in aller Ausführlichkeit über die gegenwärtige Situation im Landtag, gemeinsam mit Boris Weirauch später auch über den Gemeinderat.
Viele strittige Themen aus den Fraktionen wurden angesprochen und diskutiert, wie die Problematik mit Stuttgart 21, oder die neuen Bildungsreformen, die die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer auf ein breiteres Fundament stellt. Spannend war es zu erfahren, dass die Landesregierung weg von zentralen, hin zu lokalen Lösungen will. So sind auch die Ideen, Schulen zu schließen, kommunalpolitische Entscheidungen und lassen sich in ihrer Verantwortung nicht auf die Landesregierung abwälzen. Sehr skeptisch wurde erneut die Personalsituation der Lehrer gesehen. Die Ziele: Inklusion und individuelle Bildungsförderung lassen sich mit Personalkürzung nicht erreichen.
Auch das Thema der denkmalgeschützten Kapelle auf dem Gelände des TKH wurde diskutiert, diese hatte in vergangener Zeit öfter zu einer stadteilpolitischen Diskussion geführt.
Wir danken unseren MandatsträgerInnen für diesen spannenden Einblick und werden ihre Arbeit weiterhin kritisch-solidarisch begleiten.